Synology Diskstation DS118

Allgemeines

Auf der Suche nach einer NAS-Lösung für die Videoaufzeichnung von Überwachungskameras, haben wir uns für die Synology Diskstation DS118 entschieden. Oftmals wird auf Grund der fehlenden Datensicherheit von 1-Bay NAS-Laufwerken abgeraten. Da es in unserem nicht tragisch wäre, wenn in einem solchen Fall die aufgezeichneten Daten verloren gehen, fiel die Wahl trotzdem auf die DS118.

Lieferumfang

Der Lieferumfang der DS118 ist recht überschaubar. Neben dem Gerät selbst, findet sich das Netzteil, sowie ein ca. 1 Meter langes Netzwerkkabel im Karton.
Schrauben zum befestigen der Festplatte und des Gehäusedeckels sind ebenfalls dabei.

Schnittstellen

Auf der Rückseite der Diskstation befinden sich neben dem Gigabit-Ethernet Anschluss zwei USB 3.0 Anschlüsse, sowie eine Befestigungsmöglichkeit für ein Kensington-Lock.

Einrichtung

Beim Einbau der Festplatte fällt auf, dass diese nicht auf Gummipuffern gelagert ist. Dies wirk sich in unserem Fall jedoch nicht negativ auf das Betriebsgeräusch aus. Die erste Inbetriebnahme ist intuitiv und geht dank Installations-Assistent gut von der Hand. Das Programm “Surveillance Station” muss über das Paket-Zentrum nachinstalliert werden. Die Einstellungsmöglichkeiten für die Kameras, sowie das Verhalten bei Bewegungserkennung etc. sind klar strukturiert aufgebaut und leicht verständlich.

Alternativen

Als preiswertere Alternative zur DS118 bietet sich die DS115J an. Diese ist Leistungstechnisch der DS118 unterlegen, bietet jedoch die gleichen Funktionen. Hier ist je nach Verwendungszweck abzuwägen, ob die Leistung ausreichend ist. Wer das Gerät für Backup-Zwecke benötigt und somit auf eine entsprechende Datensicherheit angewiesen ist, sollte zur 2-Bay Variante DS218+ greifen.

Produktempfehlungen

Interessiert an weiteren interessanten Artikeln? Schau Dir auch die anderen Kategorien an. Es ist sicher etwas für Dich dabei. Hier geht’s zur Übersicht!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...